Über uns

Videos

 

Gedanken zum Buch "Einen Scheiß muss ich..."

Gedanken zum Buch 'Einen Scheiß muss ich...'

 

Coaching-Tipp "The Work" mit dem Satz: "Die anderen finden mich langweilig."

Coaching-Tipps für Jugendliche

 

Tipps für kommunikative Lerntypen

Tipps für kommunikative Lerntypen

 

Angelika Fuchs als Talkgast zum Buch "Das Kaninchen, das so gerne einschlafen will."

Angelika Fuchs als Talkgast zum Buch 'Das Kaninchen, das so gerne einschlafen will.'

Informationen

Newsletter

Jeden Monat kostenlose Coaching-Tipps?

Angelika Fuchs

... ist Grundschullehrerin, NLP-Lehrtrainerin, Systemischer Coach und wingwave®-Coach. Im Bereich des Kinder- und Jugendcoachings arbeitet sie außerdem als buddY®-Trainer und Ich schaff´s®-Coach. Sie ist Gründerin des Coaching Center Köln. Für RTL und WDR war sie bereits als Coach zum Thema Mobbing und Selbstbewusstseinstraining zu sehen und zu hören.

 

"Ich habe den großen Luxus, dass ich das, was ich täglich tue, liebe.

1999 kam ich das erste Mal mit NLP in Kontakt und bin seitdem "infiziert". Ich empfinde diese Methode als eine unglaublich gute Möglichkeit, Kommunikation zu optimieren, eigene Verhaltensweisen und die anderer Menschen besser zu verstehen, Muster und deren Grund zu erkennen.

Gerade für Kopfmenschen eignet sich NLP gut, da sie Zugang zu ihren Gefühlen bekommen. Auch das ermöglicht oft eine neue Sichtweise. Die Coaching-Methode wingwave® erlebe ich als eine schöne Erweiterung und ein schnell wirkendes Werkzeug in meiner Toolbox, was beim Klienten - vor allem bei Ängsten und Blockaden - sehr schnell zu einer Verbesserung seines seelischen Zustands führt.

Für mich waren die NLP-Ausbildungen eine große Bereicherung in meinem Leben, und deshalb gebe ich diese Erfahrungen im Practitioner und Master und auch beim Kinder- und Jugendcoach gerne weiter. Dabei geht es mir nicht nur darum, die Methode NLP zu vermitteln sondern vor allem, die Haltung, die damit verbunden ist, denn das macht den Alltag oft leichter und freudvoller.

Kinder in ihrer Entwicklung zu unterstützen und ihren Selbstwert zu stärken, ist eine große Herzensangelegenheit für mich. Ich gehe davon aus, dass jedes Kind alle Ressourcen bereits mitbringt und dass ich nur dabei helfe, diese aufzudecken. "

Twitter
Facebook
Skype