Kinder-Jugend-Coaching

Videos

 

Gedanken zum Buch "Einen Scheiß muss ich..."

Gedanken zum Buch 'Einen Scheiß muss ich...'

 

Coaching-Tipp "The Work" mit dem Satz: "Die anderen finden mich langweilig."

Coaching-Tipps für Jugendliche

 

Tipps für kommunikative Lerntypen

Tipps für kommunikative Lerntypen

 

Angelika Fuchs als Talkgast zum Buch "Das Kaninchen, das so gerne einschlafen will."

Angelika Fuchs als Talkgast zum Buch 'Das Kaninchen, das so gerne einschlafen will.'

Informationen

Newsletter

Jeden Monat kostenlose Coaching-Tipps?

Kinder-Jugend-Coaching

Kinder sind noch sehr nah an ihren Gefühlen und nicht so "verkopft" wie die meisten Erwachsenen. Gerade deshalb haben sie einen sehr guten Zugang zu den lösungsorientierten Coachingmethoden NLP und wingwave, mit denen wir arbeiten.

Mit Hilfe von spielerischen Übungen und Gesprächen, die den Kindern in Alltagssituationen weiterhelfen, und dadurch, dass sie die Coaching-Ergebnisse direkt im Alltag spüren, gewinnen sie Vertrauen und empfinden das Coaching als Unterstützung in ihrem Alltag. Sie lernen Methoden kennen, mit denen sie sich selbst helfen können oder die sie stabilisieren. Wie bei jedem Coaching und jeder Therapie muss die Chemie zwischen dem Kind bzw. Jugendlichen und dem Coach natürlich stimmen. Deshalb führen wir unsere Erstgespräche auch gerne mit dem ganzen System Familie, auf jeden Fall aber auch mit dem Kind.

 

Kinder- und Jugendcoaching ist stark im Wachstum:

  1. Zum einen empfinden bereits Grundschulkinder Leistungsdruck und Stress. Coaching kann schon mit wenigen Stunden bei den Kindern und Jugendlichen ihre eigenen Kräfte - Ressourcen -  mobilisieren bzw. stärken.

  2. Eltern sind unsicher oder hilflos, möchten ihrem Kind aber helfen. Sie scheuen dabei oft Beratungsstellen und Therapeuten, weil sie keine lange Psychologenlaufbahn mit ihrem Kind einschlagen möchten.

  3. Kinder haben schon diverse Therapien hinter sich, und Eltern erhoffen sich durch andere Lösungsansätze effektive Hilfe. Coaching ist auf Kurzzeit angelegt.

  4. Eltern haben selbst gute Erfahrung mit schnellen Lösungen im Coaching bzw. mit NLP erfahren und möchten dies ihrem Kind auch gönnen.

  5. Kinder kennen Coaches aus dem Sport und finden es ganz cool zum Coach zu gehen. Wir hören oft, dass sie nicht offen für ein Gespräch beim Psychologen gewesen wären.

  6. Sicher gibt es auch Eltern, die ihre Kinder auf noch mehr Leistung trimmen möchten. Die sind aber zumindest bei uns an der falschen Stelle. Unser Ansatz ist, Kindern mit Schwierigkeiten ihre Ressourcen und Lösungsansätze zu zeigen. Wir begeben uns mit ihnen sozusagen auf Schatzsuche und finden bei jedem Kind die inneren Schätze. Danach geht es vor allem darum, diese wahrzunehmen und schätzen zu lernen.

 

Als Begründer des Kindercoachings könnte man Robert Dilts sehen, der als einer der Mitentwickler des NLP, schon früh NLP-Formate direkt auf das Lernen und die Entwicklung des Selbstvertrauens (Wer bin ich? Was kann ich?) bei Kindern bezogen hat.

Nach Deutschland kam das Kindercoaching über das Lerncoaching und fand seine Anwendung in Schulen und Nachhilfe-Instituten. Daraus entwickelten sich Ausbildungen zum Lerncoach. Angelika Fuchs entwickelte als eine der ersten die Ausbildung zum Kinder- und Jugendcoach

 

Ganz deutlich möchten wir darauf hinweisen, dass es selbstverständlich viele sehr gute Psychologen und Therapeuten gibt, die genauso mit lösungsfokussierten Methoden wie NLP arbeiten. Desweiteren gibt es natürlich Krankheitsbilder und Störungen bei Kindern, die absolut in die Hand von diesen wertgeschätzten Kolleginnen und Kollegen gehören. Coaching ist nur eine weitere Möglichkeit, Kinder in ihrem Alltag zu unterstützen und keine Konkurrenz.

 

Themenauswahl:

  • Potentiale fördern
  • Blockaden und Ängste lösen
  • Trennung der Eltern
  • Verlust einer nahestehenden Person
  • Mobbing in der Schule
  • Selbstwertgefühl stärken
  • Wutausbrüche
  • Konzentrationsstörungen
  • Schulangst
  • Lerncoaching
  • und weitere

 

Investition:

Gerade bei Kindern ist Vertrauen und Sympathie dem Coach gegenüber natürlich sehr wichtig. Das Erstgespräch zum gegenseitigen "Beschnuppern" ist kostenlos und unverbindlich.

Coaching ist ein individueller Prozess, den wir mit den Kindern, den Eltern, Lehrern, Ärzten gemeinsam gestalten. Wir setzen am Grund bzw. dem Auslöser des Problems an und arbeiten nicht nur am Symptom, d.h. Veränderung ist viel tiefer möglich. So kann es sein, dass Sie insgesamt sogar weniger investieren als bei einer langfristigen professionellen Nachhilfe.

Unsere Angebote für Kinder-Coaching finden Sie hier.

 

 

Weiterbildungen für Erwachsene im Bereich Kindercoaching finden Sie unter Kinder- und Jugendcoach, Lerncoach und Potentialentfaltungscoach.

Twitter
Facebook
Skype